Lord Burgess verstorben

Wissenswertes über Interpreten und deren Oldies, die nicht in deutscher Sprache gesungen wurden.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Andy
YesterdayRadio Team
Beiträge: 2116
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 18:29

Lord Burgess verstorben

#1 Beitrag von Andy » Mo 2. Dez 2019, 13:16

Irving Louis Burgie, besser bekannt als Lord Burgess wurde am 28. Juli 1924 in Brooklyn, New York City, geboren. Er war ein US Musiker, Songschreiber und Komponist.

Burgies Mutter stammte aus Barbados, sein Vater aus dem US-Bundesstaat Virginia. Im Jahre 1956 heiratete er Elizabeth Turner. Das Paar bekam zwei Söhne, Irving Jr. und Andrew.
Im Jahr 2007 erschien seine Autobiografie Day-O!!! The Autobiography Of Irving Burgie.

Sein bekanntestes Werk dürfte das Lied „Jamaica Farewell“ sein, zu dem er die Verse beitrug. Es wurde von Harry Belafonte, Jimmy Buffett, Carly Simon und anderen aufgenommen.
Weitere von ihm komponierte und durch Belafonte bekanntgemachte Lieder sind unter anderem „Day-O (The Banana Boat Song)“ und „Island In The Sun“.

Er komponierte 34 Songs für Harry Belafonte , darunter acht der elf Songs auf dem Belafonte-Album Calypso (1956), dem ersten Album, das eine Million Mal verkauft wurde.
Bis heute wurden von Irving Burgie verfasste Songs weltweit über 100 Millionen Mal verkauft.

Burgie komponierte das Musical „Ballad For Bimshire“, das im Mayfair Theater (Off-Broadway) am 15. Oktober 1963 Premiere hatte.

Irving Burgie hat außerdem die Verse der im Jahr 1966 angenommenen Nationalhymne von Barbados verfasst.

Er wurde 2007 in die Hall Of Fame des Songwriters aufgenommen

Lord Burgess verstarb am 29. November 2019

Antworten